Sie sind hier: Artikel > Langlauffreizeit Bayrisch-Eisenstein 2012

Langlauffreizeit Bayrisch-Eisenstein 2012

Skilanglauffreizeit: Bayerisch- Eisenstein

vom 02.01.2012 – 08.01.2012012Langlaufzentrum hinter der Jugendherberge

Wir trafen uns, noch sehr müde um 5:30 Uhr am Bhf.- Offenbach bzw. die Autofahrer am Verein. Bepackt mit Koffer, Langlaufski und Rucksack, ging es pünktlich los. In der JH angekommen, teilten wir uns auf die Zimmer auf.
Morgens um 8:00 Uhr war Aufstehen angesagt, da es um 8:30 Uhr Frühstück gab. Jedes Zimmer, bis auf das Trainerzimmer, hatte mind. dreimal Tischdienst. Zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen ging es dann zur ersten Trainingseinheit los. Kinder und Junioren trainierten meistens getrennt. So um ca. 13:00 Uhr gab es Mittagessen (lecker), dann war wieder Training angesagt. Die vier neuen absoluten Anfänger erlernten das Langlaufskifahren sehr schnell und konnten gut mit den Profis mithalten. An Heike Benders Geburtstag verlagerten wir eine Trainingseinheit ins Schwimmbad. An diesem Abend verbrachten die Junioren eine Auszeit im Kino (Mission Impossible 4). Um 18:30 Uhr vernichteten wir das Abendessen, (auch sehr lecker). Später gab es häufig Spieleabende oder wir trafen uns im Mädchenzimmer und spielten Kampfimo und ruhten uns aus. Natürlich war auch Tischtennisspielen angesagt. Um 22:00 Uhr war Nachtruhe. Am letzten Trainingstag wanderten wir mit Schneeschuhen los. Die Junioren und die Kindergruppe getrennt. Die Kindergruppe , unter der Leitung von Johannes ging natürlich einen „längeren“ Weg, spaßig und ohne Ziel durch den Wald. Man hätte auch vermuten können, dass Johannes nicht mehr so recht den Weg fand. Die Juniorengruppe alberte bei einer Schneeballschlacht herum. Elena war leider fast die ganze Zeit krank. Sie konnte deshalb nur am letzten Trainingstag teilnehmen. Auch Heike Bender hatte es erwischt, so dass sie am letzten Tag nur noch in ihrem Zimmer bleiben konnte. Das Wetter war o.k., meistens hat es geschneit. Beim Abschlusswettrennen war es recht stürmig. Die Gruppe mit Albert, Franziska und Fabian gewann dieses Rennen (Gratulation). Schließlich fuhren wir, wieder getrennt, die eine Gruppe mit dem Zug, die andere mit dem Vereinsbus, nach Hause.

Es war eine tolle Woche, die viel Spaß gemacht hat. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Vielen Dank an das Trainerteam:

Heike Bender,
Johannes Bilz,
Philipp und Jan.

v. Dilara Knapp