Sie sind hier: Artikel > Ostertrainingslager 2012

Ostertrainingslager 2012

Das Trainingslager, acht Tage und bis zum Karfreitag, war recht abwechslungsreich: Die Kinderruderer schliefen im Ergo-/Kraftraum und richteten mit Iso-Matten und Schlafsäcken, so gut es ging, provisorische Lager ein.

Im Training wurde an Technik und Kondition gefeilt, die Freizeit wurde mit Regeneration oder einmal im Planetarium verbracht.

Die Athleten wurden vom Bootshausrestaurant hervorragend mit Essen versorgt.

Natürlich lief es auch in diesem Trainingslager ohne die üblichen Zwischenfälle ab: Heike brach sich eine Rippe und Albert konnte aufgrund einer Verletzung nur Kajak fahren.