Sie sind hier: Aktuelles  >  Archiv  >  2007  >  Leibniz-Wiking-Boote beim BW erfolgreich

Leibniz-Wiking-Boote beim BW erfolgreich

Bericht von Inan Selcuk

Am 28.06.07 sind wir zu zehnt mit einem gemieteten Bus in Richtung Berlin losgefahren. Nach ca. sechs Stunden sind wir in Werder an der Havel angekommen und haben unser Schlafquartier aufgesucht. Danach haben wir die Boote abladen und sind zum ersten Mal die Wettbewerbsstrecke gefahren. Am Abend sind wir Pizza essen gegangen, um uns zu stärken und haben die Nacht in einer Turnhalle auf dem Boden verbracht.

Am nächsten Morgen ging es um die Wurst auf der 3000m-Strecke. Am erfolgreichsten war der leichte Jungendoppelzweier Jahrgang 94, der den zweiten Platz belegte. Der Jungendoppelvierer Jahrgang 93 ist Vierter geworden und der leichte Jungendoppelzweier Jahrgang 93 hat den fünften Platz erreicht.

Am Samstag fand der Zusatzwettbewerb statt, bei dem die Teilnehmer ihre Geschicklichkeit beweisen mussten. Unsere Mannschaft wurde in verschiedene Riegen aufgeteilt. Eine unserer Mannschaften konnte in ihrer Riege den Sieg erringen. Der Preis war ein Gutschein für den nahe gelegenen Eisladen, der sofort eingelöst wurde. Am Nachmittag sind wir zum Entspannen ins Kino gegangen.

Am letzten Tag ging es noch mal darum, allen zu zeigen, was wir drauf hatten. Über die 1000m-Strecke ist der leichte Jungendoppelzweier Jahrgang 94 Erster geworden. Der Jungendoppelvierer Jg. 93 ist Vierter geworden und der leichte Jungendoppelzweier Jg. 93 ist noch einmal Fünfter geworden. Nach den Rennen wurde es hektisch, denn alle wollten ihre Boote gleichzeitig verladen und so schnell wie möglich nach Hause fahren. Nach einer sechsstündigen Autofahrt waren wir müde aber zufrieden endlich wieder in Offenbach.